Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Brandopfer (59) erlag seinen Verletzungen

Dem Brandopfer (59) war nicht mehr zu helfen. Der Mann starb in einer Hamburger Spezialklinik
tk. Buxtehude. Der Mann (59), der beim einem Feuer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Buxtehude an der Schanzenstraße lebensgefährliche Brandverletzungen erlitt, ist am Mittwochabend in einem Hamburger Krankenhaus gestorben, teilt die Polizei mit. Das Unglück ereignete sich am 8. Januar.
Der 59-Jährige lag in der brennenden Wohnung und wurde von der Feuerwehr geborgen. Mit dem Rettungshubschrauber kam er ins Krankenhaus.
Wie es zu dem Feuer kam, steht noch nicht fest.
Der erste Artikel zu dem Unglück:Wohnung in Flammen