Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dachstuhl in Mittelnkirchen brennt

Die Feuerwehr konnte den Brand in dem Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Mittelnkirchen zügig löschen (Foto: Feuerwehr)

Feuerwehr verhindert Flammenübergriff auf andere Häuser

ab. Mittelnkirchen.
Aus bisher ungeklärter Ursache brach am Donnerstag kurz vor 18 Uhr in einem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses auf dem Lühedeich in Mittelnkirchen ein Feuer aus. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzt den entstanden Schaden auf ca. 120.000 Euro.

Als die alarmierten Feuerwehrkräfte eintrafen, trat bereits dichter Qualm aus dem Dachgeschoss des Hauses. Es gelang ihnen, das Feuer von innen so schnell  zu löschen, dass sie ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile oder Häuser verhinderten konnten.

Rund 100 Feuerleute waren im Einsatz. Aufgrund der Löscharbeiten sind alle Wohnungen in dem Haus vorerst unbewohnbar. Die Polizei ermittelt.