Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drei Angeklagte, zwei sitzen in U-Haft: Prozess wegen Raubes beginnt

Zwei von drei Angeklagten sitzen in Untersuchungshaft

tk. Stade. Kaum raus aus dem Knast, schon wieder rein: Einer von drei Angeklagten, denen ab Donnerstag, 26. Januar, vor dem Landgericht Stade der Prozess wegen schweren Raubes gemacht wird, war wenige Wochen vor der Tat im Juli 2016 aus dem Gefängnis entlassen worden.

Er und zwei Komplizen, davon einer unter laufender Bewährung, sollen in Buxtehude von einem Mann mit Waffengewalt Geld erbeutet haben. Sie sollen laut Anklageschrift ihr Opfer auch verletzt haben und, um die Drohung zu untermauern, ein Gewehr durchgeladen haben. Vorgeworfen werden dem Trio auch Schießübungen in einer Kieskuhle bei Wiepenkathen. Zudem wurden bei ihnen Waffen vom Schlagring bis zum Gewehr gefunden.

Zwei der Männer sitzen seit August in Untersuchungshaft. Ihnen droht eine Haftstrafe von mindestens fünf Jahren. Bei einem umfangreichen Vorstrafenregister könnten das laut Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, aber auch sieben bis acht Jahre werden.

• Der Prozess vor der 1. Großen Strafkammer beginnt am Donnerstag, 26. Januar, um 9.30 Uhr.