Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehepaar rettet Nachbarinnen aus brennender Wohnung

Rund 30 Feuerwehrleute verhinderten ein Ausbreiten der Flammen (Foto: Polizei)

Zwei Frauen (92 und 71) erleiden schwerste Verletzungen

lt. Buxtehude. Durch den mutigen Einsatz eines Ehepaares konnten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei Frauen (92 und 71) aus einer brennenden Wohnung im Nachtigallenstieg in Buxtehude gerettet werden. Das Paar hatte kurz nach 2.30 Uhr das Feuer im Nachbarhaus bemerkt, den Notruf gewählt und sich sofort auf den Weg gemacht.
Der Mann (53) versuchte noch, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen, nachdem er und seine Frau (52) die 92-Jährige und deren körperbehinderte Tochter aus der Wohnung geholt hatten.
Die Geretteten erlitten schwerste Verletzungen und kamen ins Buxtehuder Elbe Klinikum. Die 71-Jährige wurde anschließend in eine Hamburger Spezialklinik verlegt.
Rund 30 Buxtehuder Feuerwehrleute verhinderten ein Ausbreiten der Flammen. Die Wohnung wurde durch das Feuer schwer beschädigt und ist unbewohnbar. Der Schaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar.