Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eisdielenunfall: Verursacherin kurz nach dem Urteil gestorben

tk. Bremervörde. Die Frau (61) die vor kurzem wegen des sogenannten Eisdielen-Unfalls in Bremervörde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt wurde, ist tot. Wie das Amtsgericht Bremervörde mitteilt, ist die Frau bereits am 17. März gestorben. Nach Auskunft von Polizei und Staatsanwaltschaft gebe es keine Hinweise auf Suizid oder Fremdverschulden.
Die 61-Järhgie hatte vor ihrem Tod Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt. In dieser Sache wird es jetzt keine Entscheidung mehr geben.
Die Frau war im Juli 2015 ungebremst mit ihrem Auto in eine Eisdiele gefahren. Dabei starben ein Kind (2) und ein 65 Jahre alter Mann. Nach Überzeugung des Gerichts hatte die Unfallfahrerin, die unter Epilepsie leidet, notwendige Medikamente nicht eingenommen.