Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Es war Brandstiftung: Scheune in Heinbockel stand in Flammen

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle (Foto: Polizei)
tk. Heinbockel. Dieses Feuer wurde absichtlich gelegt: Am Samstagabend geriet eine Scheune in Heinbockel in Brand. Ein Fußgänger hatte das Feuer bemerkt und die Retter alarmiert.
Der Sohn (32) der Eigentümerin holte noch einen Traktor sowie anderes landwirtschaftliches Gerät aus der Scheune, deren rechter Gebäudeteil bereits lichterloh brannte, als die Feuerwehr eintraf.
Rund 100 Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen 25.000 Euro.
Die Brandexperten der Polizei gehen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde.
Zeugenhinweise: Tel. 04141 - 102215.