Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Festnahme nach Rocker-Schlägerei: Drei "Mongols" verhaftet

tk. Stade. Jetzt klickten die Handschellen: Die Polizei hat am Montag zwei Rocker in Cuxhaven und beretis am Donnerstag der vergangenen Woche einen Rocker in Hannover festgenommen. Alle drei werden der Rockergruppe "Mongols" oder dem Umfeld zugerechnet.
Hintergrund der Haftbefehle ist der Überfall auf eine Feier des Stader Ablegers des Rockerclubs "Gremium MC" im September 2013 in Freiburg/Elbe. Seitdem wird ermittelt.
Der Mann (26) aus Hannover sitzt bereits in U-Haft, die beiden Rocker aus Cuxhaven, ein Deutscher (30) und ein im Libanon geborener Staatenloser (26), werden im Verlauf des Dienstags dem Haftrichter vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft wirft allen drei Tatverdächtigen gefährliche Körperverletzung vor. Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade: "Wir ermitteln aber auch weiter wegen eines versuchten Tötungsdeliktes."
Die Rockerclubs, die sich nach Ansicht der Polizei zumindest in der Nähe der organisierten Kriminalität befinden, stehen seit dem Überfall in Freiburg besonders im Visier der Ermittler. Erst in der vergangenen Woche hatte es mehrere Durchsuchungen mit einem Großaufgebot der Polizei gegeben. Problem für die Polizei: Weder Beschuldigte noch Opfer der Attacke reden. Auch die drei jetzt Verhafteten sollen schweigen.