Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuer in Altkloster: Es war Brandstiftung

Das war vermutlich das Werk eines Feuerteufels: Das Dach brannte aus, das Haus ist unbewohnbar (Foto: Polizei)

tk. Buxtehude. Es war Brandstiftung: Das Feuer an der Lutherallee in Buxtehude-Altkloster, bei dem in der Nacht zu Montag ein Mehrfamilienhaus vernichtet wurde, wurde vorsätzlich gelegt.

Die Brandermittler der Polizei gehen davon aus, dass Papiertonnen, die unmittelbar an der Hauswand standen, angezündet wurden. Das Feuer ist dann auf ein auf dem Hof geparktes Auto und das Dach übergesprungen.
In Buxtehude haben in der Vergangenheit, zum letzten Mal in der Nacht zum Dienstag, Papiertonnen an verschiedenen Stellen in der Stadt gebrannt. In der Dienstagnacht brannte es im Berteich der Ludwigstraße.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise unter Tel. 04161 - 647115.

Den ersten Artikel über das Unglück lesen Sie hier