Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großbrand in Balje vernichtet Haus, Lager und Werkstatt

Trotz eines Großeinsatzes waren große Teile des Gebäudes nicht mehr zu retten (Foto: Polizei)
tk. Balje-Hörne. Bei einem Großbrand am Mittwochabend sind ein Haus, ein Lager und eine Werkstatt in Balje-Hörne vernichtet worden.
Der Besitzer (63) des Anwesens bemerkte Rauch, der aus einem Teil des Gebäudes drang, der als Ferienwohnung genutzt wird. Sein Nachbar alarmierte sofort die Feuerwehr. Sieben Ortswehren mit 250 Feuerwehrleuten rückten aus.
Als die Retter eintrafen, standen Wohnhaus und Lagergebäude bereits in Flammen. Was die Löscharbeiten erschwerte: Die Feuerwehr musste kilometerlange Schlauchleitungen legen. Trotz des großangelegten und schnellen Einsatzes sind Teile des Hauses, das Lager und die Werkstatt eines Elektro- und Sanitärbetriebs ausgebrannt. Die Lsöcharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.
Wie es zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest. Die Brandexperten der Polizeiinspektion Stade haben die Ermittlungen aufgenommen.
Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Schaden rund 200.000 Euro.