Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großeinsatz in Buxtehuder Innenstadt: Laden neben Kino brennt aus

bc. Buxtehude. Ein Brand hielt am frühen Dienstagabend die Buxtehuder Feuerwehr in Atem. Aus bisher ungeklärter Ursache brach in einem Bekleidungsgeschäft neben dem Kino an der Bahnhofstraße Feuer aus. Eine 43-jährige Angestellte des Bekleidungsgeschäftes bemerkte gegen 18 Uhr die Rauchentwicklung. Sofort schickte sie die Kunden nach draußen.

Als die ersten der ca. 100 alarmierten Feuerwehrleute an der Einsatzstelle eintrafen, drang dichter Qualm aus der Eingangstür. Unter schwerem Atemschutz betraten die Rettungskräfte das Geschäft. Sie konnten den Brand löschen, bevor sich das Feuer ausbreitete.

Die Polizei evakuierte mehrere Bewohner des Nachbarhauses. Aus einer Wohnung im Dachgeschoss musste die Feuerwehr eine vierköpfige Familie mit der Drehleiter retten. Von den sechs Bewohnern des Gebäudes wurde niemand verletzt. Eine Polizeibeamtin und die Angestellte des Ladens erlitten bei dem Feuer eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden ins Elbe-Klinikum eingeliefert.

Der Laden brannte vollständig aus, ein ebenfalls im Gebäude befindlicher Frisör-Salon sowie Teile der Flure und Nebenräume wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf ca. 200.000 Euro. Mehrere Hundert Schaulustige sahen den Einsatzkräften bei der Arbeit zu. Die Bahnhofstraße wurde komplett gesperrt. Der Feierabendverkehr kam teilweise zum Erliegen.

Auch im benachbarten Kino herrschte Alarmstimmung. Die Gäste der Nachmittagsvorstellungen mussten den Saal verlassen. Beißender Geruch zog durch die Räume. Die Feuerwehr rückte mit Hochleistungslüftern an, mit denen der Dunst nach draußen geblasen wurde. Am Abend konnte Besitzer Simon Balimann das Kino wieder öffnen.