Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hund verursacht in Stade Unfall

tk. Stade. Dass sein Hund einen Unfall in Stade offenbar unverletzt überstanden hat, stimmte das Herrchen nicht froh. Er herrschte den beteiligten Autofahrer barsch an und verschwand.
Der Fahrer (70) eines Mercedes war am Dienstagmorgen gegen 7.55 Uhr auf der Sachsenstraße unterwegs und wollte in die Straße "Am Schießstand" einbiegen. Plötzlich rannte ein schwarzer, rund 50 Zentimeter großer Hund vor sein Auto. Trotz Vollbremsung erwischte der Autofahrer das Tier. Der Vierbeiner überstand den Unfall offenbar unbeschadet. Er lief zu einem Mann, der vermutlich sein Besitzer ist.
Nch einer Motz-Attacke verschwanden Hund und Mensch. Weil an dem Mercedes ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand, sucht die Polizei Hund und Herrchen. Der Hundehalter ist ungefähr 35 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und trug eine Sporthose sowie eine St. Pauli-Jacke.
Hinweise: Tel. 04141 - 102215.