Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Buxtehude

Die Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Buxtehude (Foto: Feuerwehr)

tk. Buxtehude. Die beiden Züge der Freiwilligen Feuerwehr Buxtehude haben im vergangenen Jahr 314 Einsätze absolviert. Die Helfer und Retter hatten viel zu tun. Ortsbrandmeister Jürgen Meyer, der einstimmig in seinem Amt betätigt wurde, blickte während der Jahreshauptversammlung zurück.

Allein 63 Feuer, darunter zehn Großbrände, stehen in der Einsatzbilanz 2013. Und immer wieder muss die Feuerwehr ausrücken, wenn es schlimme Unfälle gegeben hat. Etwa im Mai und Juni in Neuland. Bei beiden Einsätzen gab es einen Toten zu beklagen.
Der Einsatz beim Elbehochwasser und im Oktober das Sturmtief "Christian" machte den Feuerwehrfrauen und -männern viel Arbeit. 118 aktive Mitglieder haben die beiden Züge der Feuerwehr Buxtehude derzeit. Erfreulich: Aus den beiden Jugendwehren konnten einige Mitglieder in den aktiven Dienst übernommen werden.
Beförderungen: Zur Feuerwehrfrau bzw. -mann wurden Sascha Böttcher, Alexander Käske, Louis Schuster, Calvin Grigo, Maurice Kriese und Milena Meier befördert.
Oberfeuerwehrfrau- bzw. mann wurden Kerstin Eggeling, Yvonne Münch, René Neumann und Patrick Röckendorf. Beförderung zum Hauptfeuerwehrfrau/-mann: Felix Ostermann, Arne Dusenka, Britta Hildebrandt, Sabrina Hinderer, Jan Oberdorfer und Kevin-Malte Robrahn.
Erster Hauptfeuerwehrmann sind Frank Hecht und Thomas Stadtaus. Zum Löschmeister wurde Mathis Evers und zum Oberlöschmeister Jörg Weil ernannt. Hauptlöschmeister ist jetzt Timm Gerken.
Ehrungen: Seit 25 Jahren ist Jörg Weil in der Feuerwehr. Für 40 Jahre wurde Carsten Hoening und für 50 Jahre Erwin Freudenberg ausgezeichnet. Seit 60 Jahren hält Adolf Schwarz der Feuerwehr die Treue. Zum Ehrenmitglied wurde Heino Bergmann ernannt. Außerdem bekamen 38 Mitglieder der Feuerwehr den Fluthelferorden für ihren Einsatz beim Elbehochwasser.