Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei stoppt mehrere Raser / Auch Drogen im Spiel

bc. Stade. In den vergangenen beiden Nächten haben Beamte der Stader Wache an insgesamt fünf Stellen in Wiepenkathen auf der Bundesstraße 74 und in
Stade auf der B 73 in den dortigen 70er-Zonen Tempomessungen mit der Laserpistole durchgeführt.

Dabei gingen den Kontrolleuren insgesamt 27 Raser ins Netz. Elf von ihnen kommen mit einem Verwarnungsgeld davon. 16 Mal werden ein Bußgeld und Punkte in Flensburg fällig.

Spitzenreiter war ein 18-jähriger junger Mann aus Kutenholz, der mit dem Auto seines Vaters zusammen mit zwei Kumpels mit 138 km/h statt der erlaubten 70 km/h gemessen wurde. Zur Strafe darf er laut Polizei zwei Monate nicht fahren.


Einen weiteren Raser erwischte die Polizei schon in der vergangenen Woche am Freitagmorgen gegen 9.30 Uhr. Die Beamten konnten einen rücksichtslosen Golffahrer nach einer Verfolgung auf der A26 in der Nähe der Anschlussstelle Horneburg stoppen. Bei dem 19-Jährigen aus Hemmoor stellten sie den Verdacht auf Drogenkonsum fest. Gegen ihn wird jetzt wegen Drogen am Steuer und Straßenverkehrsgefährdung ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht mögliche Geschädigte, die von dem Mann mit seinem blauen Golf mit CUX-Kennzeichen im Straßenverkehr behindert oder gefährdet wurden.

Hinweise: 04141-102215