Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reisebus in Buxtehude ausgebrannt

ab. Buxtehude. Gegen 18 Uhr war am Mittwochabend in der Harburger Straße in Buxtehude Großalarm angesagt: Aus einem in einer Haltebucht stehenden Reisebus auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Hochschule 21 schlugen plötzlich Flammen aus dem Heck. In Sekundenschnelle hatte sich das Feuer in den Fahrzeuginnenraum gefressen. Der Bus brannte komplett aus.

Der 67-jährige Busfahrer aus Marl hatte bereits drei Passagiere einsteigen lassen, als sie gemeinsam Rauch und Flammen im hinteren Busbereich wahrnahmen. Alle Personen verließen unverzüglich das Fahrzeug und alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte die Flammen zügig unter Kontrolle bringen.

Die Polizei geht nach Stand bisheriger Ermittlungen davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt zustande kam. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.