Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwerer Verkehrsunfall beim Blütenfest in Jork: Vier Schwerverletzte

Der Audi RS6 prallte gegen die Hauswand (Foto: Polizei)

tk. Jork. Kurz bevor die neue Blütenkönigin in Jork gekürt wurde, kam es am Samstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten. Der Fahrer (69) eines Skoda Kombi wollte vom Schützenplatz nach links abbiegen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Audi RS6. Beide Autos stießen im Kreuzungsbereich mit voller Wucht zusammen.



Nach Zeugenaussagen hatte der Audi-Fahrer vor dem Crash stark beschleunigt, um noch bei Gelb über die Ampelkreuzung zu kommen.
Der Skoda drohte nach dem Zusammenprall in den Graben zu rutschen und der Audi krachte zuerst gegen drei geparkte Autos, bis er an einer Hauswand zum Stehen kam.
Der Audi- und der Skodafahrer sowie zwei Mitfahrer aus dem Skoda kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehr als 100.000 Euro. Das Haus wurde zwar stark beschädigt, doch die Statik ist nicht gefährdet.
Insgesamt waren fünf Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeuge sowie 75 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Die Straße Jorkerfelde wurde für drei Stunden komplett gesperrt.