Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Strohlager in Estebrügge fackelt ab

Der Feuerschein war am Montagmorgen weithin sichtbar (Foto: Polizei)
bc. Estebrügge. Unbekannte Täter haben laut Polizeiangaben das Strohlager eines Rinderzüchters in der Estebrügger Feldmark angezündet. Darin befanden sich rund 200 Stroh- und 100 Heuballen. Der Feuerschein war am Montagmorgen weithin sichtbar, eine dicke Rauchwolke zog über die Gemeinde Jork. Die Galloway-Rinder nahmen keinen Schaden. Die Feuerwehr hatte Probleme, die Brandstelle mit ihren schweren Löschwagen zu erreichen, da der Boden durchgeweicht war. 80 Feuerwehrleute der Ortswehren Estebrügge, Königreich, Moorende, Jork und des 1. Zuges der Stadt Buxtehude waren im Einsatz. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 5.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. Am Dienstagmittag musste die Feuerwehr abermals für Nachlöscharbeiten ausrücken.

- Hinweise auf den Verursacher oder sonstige sachdienliche Beobachtungen an die Polizeistation Jork unter Tel. 04162-912970