Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unbewohntes Reetdachhaus in Dornbuschermoor brannte nieder

Das Haus war nicht mehr zu retten (Foto: Polizei)
tk. Dornbuschhermoor. Ein derzeit unbewohntes Reetdachhaus ist in der Nacht zu Samstag in Dornbuschermoor niedergebrannt.
Die Mutter (82) des Hausbesitzers, die in der Nähe wohnt, hatte das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt. Als die ersten Ortswehren am Unglücksort eintrafen, war schon von weitem der Feuerschein zu sehen. Das Haus liegt mehrere hundert Meter von der Hauptstraße entfernt, sodass lange Schlauchleitungen gelegt werden mussten. Das Gebäude brannte trotz aller Rettungsversuche bis auf die Grundmauern nieder.
Die letzte Mieterin war erst vor Kurzem ausgezogen. Bei dem Brand wurde daher niemand verletzt.
Der Schaden liegt nach Polizeiangaben bei rund 80.000 Euro. Wie es zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest.