Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfall mit drei LKW und einem Auto auf der B73 in Buxtehude

Der Fahrer des Sattelzugs wurde schwer verletzt (Foto: Polizei)
tk. Buxtehude. Fatale Kettenreaktion: Am Mittwochmittag fuhr ein Sattelzug-Fahrer (49) auf das Ende eines Staus auf der B73 in Buxtehude auf und schob vier weitere Fahrzeuge, darunter drei Lkw, zusammen.
Zuvor hatte sich an dieser Stelle bereits ein Unfall ereignet. Der Fahrer (41) eines Sattelzugs bremste ab. Ihm folgten eine Autofahrerin (43) aus Horneburg mit ihrem Golf sowie ein Sattelzug, der von einem Fahrer (29) aus Hollern-Twielenfleth gesteuert wurde. Dahinter kam der Sattelzug des 49-Jährigen. Er bemerkte das Stauende zu spät und krachte auf den Lkw vor ihm. Dadurch wurden alle Fahrzeuge zusammengeschoben.
Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und kam ins Buxtehuder Elbe Klinikum. Die Golf-Fahrerin kam vorsorglich mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.
Der Schaden wird von der Polizei auf mehr als 50.000 Euro geschätzt. Weil die B73 für mehrere Stunden halbseitig gesperrt wurde, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.