Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfallserie: Autofahrer nicht mehr auf Winter eingestellt?

Von der Straße abgekommen: Das geschah am Montagmorgen bei Glatteis gleich mehrfach (Foto: Polizei)
tk. Landkreis Stade. Dichter Nebel und Minusgrade - darauf waren einige Autofahrer im Landkreis Stade offenbar nicht mehr eingestellt. Am Montagmorgen hat es gleich mehrfach gekracht. Der gesamte Schaden der Glatteisunfälle liegt nach Schätzung der Polizei bei mehr als 30.000 Euro.
Auf der K30, dem Zubringer zur B73, kam es gleich zu vier Unfällen. Die Autos kamen von der Fahrbahn ab. Eine 20-jährige Golffahrerin überschlug sich dabei mit ihrem PKW. Sie kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die übrigen Unfälle auf dieser Straße endeten glimpflicher.
Zwischen Bützfleth und Drochtersen kam eine Frau (26) mit ihrem BMW ins Schleudern und landete im Graben. Auf dem Obstmarschenweg in Bützfleth widerfuhr dasselbe einem 29-jährigen Autofahrer. Er prallte beim Schleudern noch in den Gegenverkehr. Eine entgegenkommende Autofahrerin (27) wurde dabei leicht verletzt.