Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verbranntes Essen sorgt für verqualmte Wohnung in Buxtehude

tk. Buxtehude. Aus der Wohnung im Edgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Susanne-von-Hauschütz-Straße in Buxtehude drang am Samstagmittag dichter Rauch. Mehrere Fahrzeuge vom Zug I und II der Feuerwehr Buxtehude waren im Einsatz.

Erstaunlich: Gerade als die Retter die Tür der Wohnung aufbrechen wollten, öffnete der Bewohner der verqualmten Wohnung selbst. Er wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht, um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen.

Der Grund des Unglücks: Ein Topf mit verbranntem Essen auf dem Herd. Der wurde nach draußen befördert und die Wohnung druchlüftet. Die Drehleiter, vorsorglich angefordert, kam nicht mehr zum Einsatz.