Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wiederholte Alkoholtestkäufe zeigen Wirkung

Nur in einem von elf Versuchen wurde einer 16-Jährigen verkauft (Foto: Rainer Sturm/Pixelio)
(bc). Offensichtlich haben es die Mitarbeiter in den Supermärkten, Tankstellen und Kiosken so langsam begriffen: Alkohol darf nur an volljährige Jugendliche veräußert werden. Am Mittwoch waren Polizei, Jugendamt und mehrere minderjährige Teenager abermals im Landkreis Stade unterwegs, um Testkäufe durchzuführen. "Das Ergebnis ist gut", teilte Polizeisprecher Rainer Bohmbach mit.

Nur in einem von elf Versuchen in Stade, Himmelpforten, Oldendorf, Kutenholz und Fredenbeck wurde einer 16-Jährigen trotz zuvor kontrolliertem Ausweis Alkohol verkauft. Bohmbach: "Der Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz wird nun als
Ordnungswidrigkeit verfolgt." Gegen die Betroffene werde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Sie müsse mit einem Bußgeld rechnen.

Polizei und Jugendamt wollen die Alkoholtestkäufe in 2014 fortsetzen.