Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

224 neue Studierende an der Hochschule 21 in Buxtehude

Diese Studentinnen und Studenten haben am Montag ihre Ausbildung an der Hochschule21 begonnen
tk. Buxtehude. 224 Erstsemester haben am Montag ihr Studium an der Hochschule 21 (HS21) in Buxtehude angefangen. Das ist die höchste Zahl von neuen Studierenden, die jemals in der Geschichte der Hochschule zum Wintersemester ihre akdemische Ausbildung in Buxtehude begonnen haben.
Den stärksten Zuspruch hat es für den Studiengang Bauingenieurwesen gegeben. 76 Neue haben sich eingeschrieben. Das ist ein Viertel mehr als im Vorjahr.
Hochschul-Präsident Prof. Dr.-Ing Martin Betzler: "Wir freuen uns, dass sich so viele junge Menschen für unsere Hochschule und das duale Studienmodell entschieden haben."
Die HS21 hat in den vergangenen Monaten kräftig investiert: Die Zahl der Lehrenden verstärkt und Räume umgebaut. Sowohl die Mensa als auch Hörsääle wurden erweitert. Die Hochschulleitung geht davon aus, dass im kommenden Jahr die Grenze von insgesamt 1.000 Studierenden erreicht wird. Aktuell sind derzeit 870 Studentinnen und Studenten an der HS21 eingeschrieben.
"Von dieser Entwicklung haben selbst diejenigen, die die Umwandlung von der staatlichen Fachhochschule zur gemeinnützigen GmbH mitgegangen sind, nur geträumt", sagte Betzler. Angesichts dieser Zahlen fast schon vergessen: Die Fachhochschle sollte abgewickelt werden.