Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

500 pfiffige Klimadetektive aus dem Landkreis Stade

Fast 500 Kinder aus 22 Schulen haben bei der Aktion "Klimadetektive" mitgemacht

tk. Buxtehude. Energie einzusparen kann manchmal so einfach sein: In den Schulpausen muss im Klassenraum kein Licht brennen, voll aufgedrehte Heizkörper bei offenen Fenstern lassen wertvolle Wärme sinnlos entweichen. Das sind nur zwei Beispiele für Energieverschwendung, die von den Klimadetektive im Landkreis Stade herausgefunden wurden.

Bei dieser Aktion haben rund 500 Schülerinnen und Schüler aus 22 dritten Klassen viel übers Energiesparen gelernt, Die Klima-Spürnasen waren am Dienstagnachmittag bei den Stadtwerken Buxtehude zu Gast, um ihre Preise in Empfang zu nehmen.
Landrat Michael Roesberg, Schirmherr der Aktion, lobte die Jungen und Mädchen: "Ihr seid pfiffige Köpfe mit tollen Ideen." Das Projekt, organisiert vom Klimawerk aus Lüneburg, fand bereits zum zweitern Mal im Landkreis Stade statt.
Die Sieger des Wettbewerbs können jetzt einen Ausflug unternehmen. Etwa ins Klimahaus nach Bremerhaven. Die anderen gruppen bekommen einen Zuschuss für ihre Klassenkassen.