Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abschied nach 30 Jahren: Lisa Michalke ist unsere "Austrägerin der Woche"

Sie ist für ihre Zuverlässigkeit bekannt: Lisa Michalke hat 30 Jahre lang das WOCHENBLATT in Buxtehude ausgetragen (Foto: tk)
bo. Buxtehude. Lisa Michalke fällt der Abschied schwer: Seit 30 Jahren hat sie das WOCHENBLATT in Buxtehude ausgetragen und muss den Job jetzt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Die rüstige 74-Jährige hätte gern weiter gemacht, aber Beschwerden am Fuß schränken sie zu sehr ein. Ab 1983 hat Lisa Michalke mittwochs und samstags die Zeitung am Alten Postweg, Heidestieg und Lurup verteilt, später kam der Ostmoorweg noch dazu. 370 Zeitungen hat sie auf ihrer Tour in die Briefkästen gesteckt. Ihrer Gesundheit zuliebe musste sie 2006 den Ostmoorweg aufgeben und vor zwei Jahren die Samstagstour am Alten Postweg.
Der Job ist aber schon viel länger Familiensache: 1972 fing ihr Neffe mit dem Zeitungsaustragen an. 1979 übernahm Tochter Anke den Bezirk. Als sie nach dem Abitur 1983 eine Ausbildung begann, stieg Lisa ein. Der Job kam für sie im richtigen Augenblick: Als ihre Töchter Anke und Carmen geboren wurden, gab Lisa Michalke ihre Arbeit als Schuhverkäuferin auf. Nun waren die Mädchen groß und sie hatte wieder mehr Zeit. Zusammen mit ihrem Mann Heinz erledigte sie den Austrägerjob. Nach dessen Tod 1998 machte sie allein weiter.
Das Austragen hat Lisa Michalke immer viel Freude bereitet. Genossen hat sie unterwegs die ein oder andere Plauderei mit den Anwohnern. So hat sie immer Neuigkeiten aus ihrem Bezirk erfahren. Bekannt war sie auch für ihre Zuverlässigkeit. "Es gab nie Beschwerden", berichtet Lisa Michalke stolz. Bis auf zwei Zwischenfälle hat sie ihre Touren immer gut überstanden: Einmal wurde sie von einem Hund ins Bein gebissen, glücklicherweise bekam er nur den Stiefel zu fassen. Ein anderes Mal stürzte sie, weil ihr ein Hund vor das Fahrrad lief, aber auch da kam sie glimpflich davon.
In der Freizeit entspannt sich Lisa Michalke bei der Gartenarbeit, bei Yoga, Wassergymnastik und beim Tanzen. Gern erinnert sie sich an die Familienurlaube beim Zelten an der dänischen Nordsee und beim Wandern in den Bergen bei Berchtesgaden. Mit ihrem Mann Heinz flog sie später auch in den Süden nach Mallorca und Lanzarote. Inzwischen ist Lisa Michalke vierfache Großmutter. Ihre Enkel sieht sie leider nur selten, denn die Töchter sind nach Kassel und Erlangen gezogen. Allein fühlt sie sich aber nicht, denn in der Nachbarschaft wohnen ihre Schwester, ihre Nichte und ihr Neffe mit ihren Familien und "wir verstehen uns alle bestens", freut sich Lisa Michalke.