Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Arena Buxtehude": Warum Dieter Klar dieses Jahrhundertprojekt unterstützt

Wer zur Arena Ja sagt, sollte das Projekt finanziell unterstützen (Foto: oh)
tk. Buxtehude. "Die Arena Buxtehude ist eine riesengroße Chance für die Stadt", sagt Dieter Klar. Der Kulturmacher und Präsident des Kulturforums ist von diesem Projekt überzeugt und appelliert an alle Menschen in der Region: "Beteiligen Sie sich mit ihren Spenden daran und helfen Sie, dass die Arena Wirklichkeit wird."
Die Buxtehude Arena soll nicht nur die Heimat der BSV-Handballerinnen werden. Sie wird ein multifunktionales Veranstaltungszentrum, das Platz für bis zu 3.000 Gäste bietet. "So etwas fehlt in Buxtehude", sagt Dieter Klar. Es gebe keinen Ort, an dem Veranstaltungen in dieser Größenordnung stattfinden können: vom Abiball über eine Messe bis hin zum großen Konzert.
Dieter Klar sieht die Buxtehude Arena als Chance und Bereicherung für die gesamte Region. Seinem "Kulturforum", dem "Theater im Hinterhof" und der "Halepaghenbühne" werde die Arena nicht wehtun. Im Gegenteil: Von der Buxtehude Arena wird jede andere Einrichtung in der Estestadt profitieren. Mehr Kultur, mehr Leben, mehr Angebote - "diese Chance dürfen wir nicht vertun", sagt Dieter Klar. "Wenn Udo Jürgens ein Konzert in der Buxtehude Arena gibt, dann haben wir alles richtig gemacht."
• Bis Ende November müssen drei Millionen Euro an Spendengeldern eingeworben werden. Dann beginnt der Bau der Buxtehude Arena an der Apensener Straße. Die Pläne sind bis ins Detail fertig. Spenden ab 200 Euro gehen auf ein Treuhandkonto bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Wird die "Arena" nicht gebaut, fließt das Geld an die Spender zurück.
Wichtig: Um die Summe von 200 Euro zusammenzubekommen, können sich mehrere Einzelspender zusammentun.
• Alle Infos, der Treuhandvertrag und Spendenformulare unter www.arena-buxtehude.de oder www.sportstiftung-buxtehude.de

SEHEN SIE HIER EIN VIDEO MIT INTERVIEWS ZUM THEMA ARENA BUXTEHUDE: