Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausgezeichnete Existenzgründerin

Trotz ihres jungen Alters bereits ein Profi in Sachen Kosmetik: Annika Zimmer

Eine junge Buxtehuderin erhielt den Sonderpreis „Handwerk“ bei Gründer-Preisverleihung

ab. Buxtehude. Für ihre Kunden rollt sie den roten Teppich aus: Die Buxtehuderin Annika Zimmer (23) hat sich im November des vergangenen Jahres mit ihrem Kosmetikstudio Redcarpet-Lounge im Industriegebiet der Hansestadt selbstständig gemacht. Gerade hat sie den Sonderpreis „Handwerk“ bei der Gründerstar-Verleihung erhalten. Dabei wollte sie sich dafür gar nicht bewerben, sondern wurde durch einen Mitarbeiter der Handwerkskammer Stade darauf gebracht. Dieser hielt ihren Businessplan für ausgesprochen umfangreich und gut ausgearbeitet.

Ursprünglich hatte Annika Zimmer andere Berufsziele und begann eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau. Die Zwischenprüfung absolvierte sie mit „gut“, doch danach stieg sie aus. Sie wollte eine neue Richtung einschlagen und machte in Hamburg eine sechsmonatige Ausbildung zur zertifizierten Kosmetikerin, einen „Crashkurs“, wie Zimmer sagt. Die junge Buxtehuderin blieb dran, vervollständigte ihr Wissen in einer zweijährigen Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin. „Kosmetik beinhaltet viel mehr als nur schminken“, stellt sie klar. „Im Fernsehen wird gern das Bild der oberflächlichen, nicht allzu schlauen Kosmetikerin vermittelt. Doch es geht beispielsweise auch um Hautprobleme, die medizinisch behandelt werden müssen, um Massagen und Fußpflege.“

Während ihrer Ausbildung arbeitete Annika Zimmer in dem gleichen Kosmetikstudio, das sie nach ihrem Abschluss weiterführte. Sie habe bei null angefangen, erinnert sie sich. Ein Businessplan musste her. „Eine Heidenarbeit“, so die Kosmetikerin, aber es habe sich gelohnt. Auch ihre Kenntnisse aus ihrer kaufmännischen Ausbildung kamen Annika Zimmer dabei zugute. Noch heute profitiere sie von den damals ausgearbeiteten Zahlen und der Plan hat ihr den Sonderpreis „Handwerk“ beim Gründerstar eingebracht. Ihr „unter kaufmännischen Gesichtspunkten mustergültiger Businessplan sowie das ganzheitliche Konzept“ hat die Jury überzeugt. „Der Sonderpreis hat mich sehr gefreut, es ist eine tolle Auszeichnung! Denn damit wird meine Arbeit gewürdigt“, strahlt sie.

Eine treue Begleiterin ist die Havaneserhündin Abbie. Wenn es ihre Zeit erlaubt, geht die junge Frau mit ihrem Hund joggen. Auch Urlaub findet sie wichtig: „Ich habe sieben Tage die Woche den Job im Kopf, da muss es hin und wieder eine Auszeit geben.“

• Redcarpet-Lounge, Annika Zimmer, Rudolf-Diesel-Straße 12, Buxtehude, Tel. 04161-7349284. www.redcarpet-lounge.de.