Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blütenfest: Hilferuf aus dem Alten Land

Michel Rausch, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Jork, organisiert das Blütenfest jetzt schon zum achten Mal. Bürgermeister Gerd Hubert und Stephan Bergmann, neuer Geschäftsführer des Tourismusvereins Altes Land, wollen im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen
bc. Jork. Das Blütenfest in Jork am ersten Mai-Wochenende zieht jedes Jahr mehrere zehntausend Menschen ins Alte Land - eine Veranstaltung mit überregionaler Strahlkraft. Selbst Zeitungen und TV-Sender aus Süddeutschland berichten über die Inthronisierung der neuen Blütenkönigin. Organisiert wird das Fest von der rund 60 Mitglieder zählenden Werbegemeinschaft Jork - ein Verbund von Gewerbetreibenden und Freiberuflern aus der Gemeinde.
Das Problem: Gerade mal eine Handvoll Leute aus dem Vorstand des Vereins müssen Jahr für Jahr die Organisation stemmen, bei der Durchführung sind es dann zwar ein paar mehr Leute. In den Augen des Vorsitzenden Michel Rausch allerdings immer noch nicht genug. Gute vier Monate vor dem Fest bittet der Vorsitzende Michel Rausch jetzt um Unterstützung - nach dem Prinzip „Freiwillige vor“. Ein Hilferuf aus dem Alten Land.
„Wir müssen die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen. Die Aufgaben werden immer komplizierter. Es gibt Bereiche, von denen wir als Verein durchaus keine Ahnung haben“, räumt Michel Rausch, Inhaber einer Musikschule in Jork-Borstel, ein. Je mehr Leute, desto weniger Arbeit für den Einzelnen, so Rausch. Dabei geht es auch um ganz profane Dinge, wie den Auf- und Abbau von Ständen und Bühnen. Rausch: „Freiwillige haben aber auch die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen einzubringen.“
Interessierte müssen dafür nicht zwingend Mitglied in der Werbegemeinschaft sein. Sie können es aber. Eine Satzungsänderung macht das seit Kurzem möglich. Die Werbegemeinschaft hat sich für Privatleute geöffnet. Eine Mitgliedschaft kostet 50 Euro im Jahr.
Wer Lust hat, dem Team des Blütenfest-Organisationskomitees unter die Arme zu greifen, kann sich bei Michel Rausch (Tel. 04162-9138873, 0172-4208992) oder beim Tourismusverein Altes Land (04162 914755, info@mein-altes-land.de) melden - gerne auch direkt in der Geschäftsstelle (Osterjork 10). Der Verein will künftig mehr bei der Durchführung des Festes helfen. Schon jetzt rührt er ordentlich die Werbetrommel und organisiert zudem die Termine der Blütenkönigin. Apropos: Junge Frauen, die sich zur Majestät krönen lassen wollen, dürfen sich ab sofort bei Michel Rausch melden. Auch Vorschläge sind willkommen.
Bürgermeister Gerd Hubert betont: „Natürlich wird der Tourismusverein im Rahmen seiner Möglichkeiten beim Blütenfest helfen. Er steht auch aber genauso für andere Festivitäten in anderen Orten im Alten Land zur Verfügung.“