Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bundesnetzagentur zum Telefonärger von Farhan Khawaja: Elf Stellen muss die Nummer haben

Farhan Khawaja kämpft um seine einprägsame Kurznummer 3399 (Foto: privat)

Warum Farhan Khawaja seine Nummer verliert

tk. Buxtehude. Jetzt ist es amtlich: Der Buxtehuder Taxiunternehmer Farhan Khawaja bekommt seine einprägsame Kurznummer 3399 nicht wieder. Sie war auf Veranlassung der Bundesnetzagentur mit Sitz in Mainz gesperrt worden (das WOCHENBLATT berichtete).


Michael Reifenberg, Sprecher der Bundesnetzagentur: "Diese Nummer wurde unzulässigerweise übertragen." Khawaja hatte sie von einem Freund übernommen und der Telekommunikationsdienstleister Kabel Deutschland hatte dem zugestimmt.
Zwei Gründe sind für die Entscheidung der Bundesnetzagentur ausschlaggebend: In der internationalen Telefon-Kommunikation gebe es Standards, die auch die Länge der Telefonnummer betreffen, und die vertraglich mit anderen Staaten geregelt seien. So werde gewährleistet, dass jeder problemlos ins Ausland telefonieren könne bzw. aus dem Ausland angerufen werden könne.

Außerdem, so Reifenberg, blockiere eine kurze Nummer wie die 3399 einen ganzen Tausenderblock für neue Rufnummern. Würde an diese Nummer die Zahlen von 1 bis 999 angehängt, ergebe das Tausend neue Nummern, die in einem Block an Telefondienstleister abgegeben werden. Daher sei es heute Standard, dass - ohne die Null der Vorwahl - Telefonnummern elf Stellen haben, so Reifenberg.
Weil die Bundesnetzagentur Farhan Khawaja aber nicht im Regen stehen lassen wolle, sei ausnahmsweise erlaubt worden, dass die 3399 für drei Monate wieder freigeschaltet werde. Allerdings nicht direkt in Khawajas Funkzentrale. Eine Bandansage macht die Taxikunden auf die neue Telefonnummer 04161 - 54621 aufmerksam.

Soweit die Theorie: Als das WOCHENBLATT am Montagmorgen die 3399 angerufen hat, landete sie direkt bei Farhan Khawaja. Eine Bandansage läuft nicht. "Das verstehe ich auch nicht", sagt der Taxi-Unternehmer. Von vielen Kunden habe er Zuspruch erfahren. "Lass' Dich nicht unterkriegen", sei ihm geraten worden.
"Buxte Cars" ist - zumindest zur Zeit noch - unter 04161 - 3399 und unter der neuen Rufnummer 04161 - 54621 zu erreichen.