Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude auf 130 Kilometern erwandern

Engsgeirte Wadnerweg-Freunde: Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt (v.r.), Elke Engwicht und Torsten Lange (Foto: tk)
Das Netz von acht Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von 130 Kilometern ist fertig

tk. Buxtehude. Kreuz und quer durch Buxtehude und durch die malerische Landschaft rund um die Estestadt: Am Freitag wurde das Wegenetz mit Wanderpfaden eingeweiht. Acht unterschiedliche Strecken mit einer Gesamtlänge von rund 130 Kilometern laden zur Entdeckungstour ein. Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt gab den Startschuss für die erste Wanderung und lobte alle, die an dem Projekt mitgewirkt haben: "Eine tolle Sache, die schnell umgesetzt wurde."

"Auf den Spuren von Weidenröschen und Wachtelkönig" heißt das Netz der Wege. Es gibt zwei Streckenwege in Nord-Süd bzw. Ost-West-Richtung sowie einen barrierefreien Streckenweg und weitere fünf Rundwege. Mit Verbindungsstrecken ergibt sich ein Netz, auf dem Buxtehude samt Umland erwandert werden kann. 18 Naturerlebnisstationen laden zum intensiven Betrachten von Flora und Fauna ein. Die Stadt Buxtehude hat in dieses Projekt rund 750.000 Euro investiert, wovon ein Teil aus Kassen der EU kam.

"Buxtehude ist mit diesem Projekt Vorreiter", lobte Bianka Zydek vom Tourismusverband Landkreis Stade. Das sei ein Pluspunkt bei der landkreisweiten Vermarktung.

• Infos über das gesamten Wanderwegenetz und die einzelnen Strecken unter www.wandern-in-buxtehude.de