Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Ein Freund für "Minou"

"Spooky" mit Alina Völz: Die junge Reiterin kümmert sich regelmäßig um die Pferde vom Buxtehuder Tierschutz

Buxtehuder Tierschutzverein bekommt ein neues Pferd


ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Der Quarterhorse-Mix-Wallach „Spooky“ wird aus dem Hänger geführt und nähert sich der Weide. Mit einem aufgeregten Wiehern begrüßt Pony „Minou“ den neuen Gast auf dem Gelände des Buxtehuder Tierschutzvereins. Die 25-jährige Ponystute hat jetzt mit „Spooky“ einen neuen Freund bekommen. Nach ersten Zickereien von der Stute, die von dem Wallach einfach ignoriert werden, beginnen Pony und Pferd schon nach wenigen Minuten damit, friedlich nebeneinander zu grasen. Ein gutes Zeichen, meint Rita Sarach vom Buxtehuder Tierschutzverein.

Warum wurde für „Minou“ ein neuer Begleiter gesucht? „Pferde sind Herdentiere“, erklärt Rita Sarach. Vor einigen Tagen musste „Minous“ langjähriger Freund „Tano“ aufgrund einer schweren Krankheit eingeschläfert werden. Beide Ponys waren unvermittelbar und seit Jahren in der Obhut des Tierschutzvereins. „Damit die Stute nicht alleine ist, haben wir uns umgesehen und in der Pferdeklappe Schleswig-Holstein ,Spooky‘ entdeckt.“

„Dass der Wallach an den Buxtehuder Tierschutz vermittelt werden konnte, ist für ihn ein großes Glück“, sagt Petra Teegen von der Pferdeklappe. Schon zwei Mal sei der siebenjährige „Spooky“ der Schlachterbank entkommen. Die durch Spenden finanzierte Pferdeklappe gibt in Not geratenen Tieren und ihren Besitzern neue Hoffnung. Petra Teegen hat dadurch innerhalb von vier Jahren mehr als 800 Pferde und Ponys vermittelt. „Normalerweise bleiben die Tiere nur wenige Tage bei uns, denn wir haben eine Warteliste von mehr als 300 Interessenten. Aber ,Spooky‘ wollte bisher niemand“, erzählt die engagierte Tierschützerin.

Der Wallach sei ein wunderschönes Tier, aber mit einer Fehlstellung der Beine auf die Welt gekommen, so Teegen. Dadurch sei er unreitbar und für viele Menschen uninteressant. „Doch auch ein behindertes Tier hat ein Recht zu leben.“
Rita Sarach ist über den „Neuzugang“ sehr glücklich. „Für ,Minou‘ ist der friedliche Geselle genau der richtige Partner“, freut sie sich.

• Mehr über die Pferdeklappe erfahren Interessierte unter www.erste-pferdeklappe.de, mehr über den Tierschutzverein in Buxtehude und Patenschaften für Tiere unter www.tierschutzverein-buxtehude.de.