Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude fördert den Klimaschutz

Rufen zum Klimaschutz und einem Wettbewerb auf: Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp und Erster stadtrat Michael Nyveld

Bürger, Vereine und Unternehmen zu Wettbewerb aufgerufen / Preisgelder zwischen 500 und 2.000 Euro


ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Klimaschutz geht jeden etwas an. Um zu klimaschutz-fördernden Maßnahmen zu motivieren, startet die Stadt Buxtehude einen Wettbewerb, an dem sich Bürger, Vereine und Unternehmen beteiligen können. Das Wettbewerbskonzept stellten jetzt der Erste Stadtrat Michael Nyveld und Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp vor.

„Wir möchten jeden dazu einladen, uns auf Projektskizzen darzustellen, was sie zum Klimaschutz beitragen“, erklärt Ann-Kathrin Bopp. Auch kreative Beiträge wie beispielsweise Videos könnten eingereicht werden. „Ziel ist es, der Öffentlichkeit zu präsentieren, wie sich im privaten Leben, in Vereinen oder in Unternehmen Klimaschutz umsetzen lässt. Außerdem möchten wir auch zum Nachahmen animieren“, so Bopp.

Als Beispiele nannte Bopp im privaten Bereich den Verzicht auf Plastiktüten, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu radeln oder saisonale Lebensmittel einzukaufen. Vereine könnten z. B. ein saniertes Vereinsheim oder das Bilden von Fahrgemeinschaften präsentieren, Unternehmen den Einsatz von erneuerbaren Energien.
Eine Experten-Jury wird die Beiträge beurteilen und Preisgelder vergeben. Bürger können bis zu 500 Euro, Vereine bis zu 1.000 Euro und Unternehmen bis zu 2.000 Euro erhalten.

Es gebe viele Bürger, die bereits einiges zum Klimaschutz beitragen würden, sagt Michael Nyveld. „Wir wollen mit diesem Wettbewerb das Potenzial erspüren und den Bürgern neue Impulse liefern.“ Klimaschutz sei nicht allein Sache der Stadtverwaltung: Damit er fruchte, müsse jeder mitmachen, so der Erste Stadtrat.

• Startschuss ist am Montag, 3. Juli. Beiträge werden bis zum 18. Dezember 2017 angenommen. Die besten Beiträge sollen auf einer Veranstaltung prämiert werden. Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen gibt es ab dem 12. Juni auf der Internetseite der Hansestadt unter www.buxtehude.de.