Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: "Kirche ist nicht unsexy"

Der Kirchenkreistags-Vorsitzende Rüdiger Graeger (li.) mit dem Kirchenvorstandswahlexperten Henning Schlüse (Foto: Kirchenkreis)

Kirchenkreistag in Buxtehude hatte Kirchenvorstandswahl und Kitaverband zum Thema

ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der St. Petri-Kirchengemeinde Buxtehude kam jüngst der Kirchenkreistag des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Buxtehude zusammen. Für die Delegierten aus elf Gemeinden zwischen Mulsum und Buxtehude gab es spannende Themen zu erläutern.

Zur Kirchenvorstandswahl am 11. März kommenden Jahres, an dem sich erstmalig Jugendliche ab 14 Jahre beteiligen können, gab Kirchenvorstandwahlexperte Henning Schlüse Anregungen für geeignete Werbemaßnahmen. „Kirche ist nicht unsexy“, sagte Schlüse im Hinblick auf das wachsende Engagement Freiwilliger rund um Kirche und Religion. Kirchengemeinden müssten in den Blick genommen, ihre Stärken werbewirksam hervorgehoben werden. Mut sei gefragt bei der Suche nach geeigneten Kandidaten: Dabei sei es sinnvoll, Menschen aus allen Bereichen der Gemeinde anzusprechen.

Ein weiteres Thema war eine neue Kirchenverfassung: Seit 1965 hat die Landeskirche in Hannover erstmals einen neuen Verfassungsentwurf erarbeiten lassen. In dieser sollen gesellschaftliche Strömungen und eine geschlechtergerechte Sprache berücksichtigt werden. Dazu sei eine breite Diskussion gewünscht. Unter www.kirchenverfassung 2020.de ist es möglich, die Paragrafen des Verfassungsentwurfs zu kommentieren. Die neue Verfassung soll am 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Außerdem wurden Entwicklungen im Kitaverband des Kirchenkreises fokussiert. Durch wachsende Betreuungseinrichtungen und steigende Anforderungen in den Betreuungsleistungen sehe sich der 2011 gegründete Kitaverband des Kirchenkreises Buxtehude neu herausgefordert, erläuterte Superintendent Dr. Martin Krarup. Dazu hatten die im Haushalt des Kirchenkreises veranschlagten 25.000 Euro nicht ausgereicht, was aber durch finanzielle Rücklagen abgefedert werden konnte. Im kommenden Haushalt müsste daher für den Kitaverband eine höhere Summe bereitgestellt werden. Hier sei die Solidarität aller Gemeinden gefragt, obwohl es nicht in allen Kirchengemeinden evangelische Kitas gebe.

• Der Kirchenkreistag des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Buxtehude berät und beschließt übergemeindliche Aufgaben. Zentrale Aufgabe ist u.a. der Beschluss des Haushalts- und Stellenplans des Kirchenkreises. 57 Delegierte aus den elf Gemeinden kommen zum Kirchenkreistag zusammen.

• www.kirchenkreis-buxtehude.de