Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Leseförderung mit dem "Kälbchen"

Für Bücher begeistern: Andrea Höper und das Buxtehuder Kälbchen bringen Erstklässlern das Lesen näher

Erstklässler begeistert von der Handpuppe


ab. Buxtehude. Diplom-Bibliothekarin Andrea Höper, spezialisiert auf Leseförderung, besuchte kürzlich gemeinsam mit ihrer Handpuppe, dem Buxtehuder „Kälbchen“, alle ersten Grundschulklassen in Buxtehude. Jetzt haben sich die Erstklässler revanchiert und folgten der „Einladung“ des Kälbchens in die Stadtbibliothek. Dort erlebten sie in einer rund einstündigen Darbietung, wie das Kälbchen die erste Klasse besuchte. Begeistert folgten sie den Aktionen Höpers und der putzigen Handpuppe, schließlich unterlief auch dem Kälbchen noch so mancher Fehler. Wer wollte, konnte im Anschluss einen Zauberstab basteln.

„Wir Mitarbeiter in der Stadtbibliothek können immer genau sagen, wann Andrea Höper mit dem Kälbchen in den Grundschulen unterwegs gewesen ist“, erzählt Bibliothek-Mitarbeiterin Melanie Hainke. An den jeweiligen Nachmittagen werde die Bücherei gestürmt: Das Kälbchen verteilt bei jedem Schulbesuch Gutscheine für Leseausweise unter den Erstklässlern, die viele noch am gleichen Tag eintauschen möchten. Mit dem Ausweis dürfen die Schüler sämtliche Medien in der Stadtbibliothek kostenfrei ausleihen.

• Das Buxtehuder Kälbchen besucht seit elf Jahren alle Erstklässler in der Hansestadt. In diesem Jahr verteilte es dabei ca. 400 Gutscheine für Leseausweise.