Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Möwen-Schreie als Möwen-Schreck

Die Sturmmöwen - hier auf dem Dach des Schulzentrums Nord - machen sich in Buxtehude breit (Foto: tk)
tk. Buxtehude. Die Post macht ernst im Möwen-Kampf: Die Eigentümer der Immobilie an der Poststraße, die "Corpus Sireo", hat auf dem Flachdach des Gebäudes eine akustische Anlage zur Möwenvergrämung installiert. Die Naturschutzbehörde Stade hat dafür grünes Licht gegeben.

Die Möwen sollen mit Möwengeschrei vertrieben werden. In Original-Möwenlautstärke wird die Anlage tagsüber in unregelmäßigen Abständen angeschaltet. Das Ziel: Mit dem Signal sollen die echten Möwen am Nestbau gehindert werden.

In den vergangenen Jahren hat sich die wachsende Sturmmöwen-Population zum Dauerärgernis entwickelt. Auch die Stadt hatte mit Netzen und einer Sprinkleranlage auf dem Dach des Schulzentrums Nord bereits den Möwen-Kampf aufgenommen.