Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: "Nö!" zu Plastik - "Ja!" zu Jute

Schon häufig in Buxtehude zu sehen: der Buxbüdel (Foto: Hansestadt Buxtehude)

Stadtmarketing bietet umweltfreundliche Alternative zur Plastiktüte an

nw./ab. Buxtehude. nw./ab. Buxtehude. Ab sofort gibt es ihn: den Buxbüdel aus Jute. Für vier Euro kann der robuste Beutel im Servicecenter Kultur und Tourismus im Rathaus erworben werden. Davon fließen ein Euro pro verkaufter Tasche in ein Klimaschutzprojekt der Hansestadt Buxtehude.

Die Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Buxtehude, Ann-Kathrin Bopp, hatte im April und Mai auf den Wochenmärkten in Altkloster und in Buxtehudes Altstadt eine Aktion zum Thema Müllvermeidung veranstaltet. Gemeinsam mit dem Umweltamt des Landkreises Stade und der Kreisgruppe des BUND Stade hatte Ann-Kathrin Bopp unter dem Motto „Sag ,Nö!‘ zur Plastiktüte“ Marktbeschicker und -besucher für das Thema sensibilisiert.

Die Marktbeschicker hatten mehrere Buxbüdel bekommen, die sie an ihre Kunden rausgaben, wenn diese nach Plastiktüten fragten. Die Marktbesucher erhielten neben vielen Informationen auch wiederverwertbare Stoffeinkaufsnetze oder eben den Buxbüdel ausgehändigt. „Wir sind viel mit den Marktbesuchern ins Gespräch genommen. Das Interesse und Verständnis für das Thema war sehr groß - für uns eine tolle und erfolgreiche Aktion“, sagt die Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp.

„Die Jutetaschen wurde zum heiß begehrten ,Must have‘ der Stadt, so dass wir nicht lange überlegen mussten, den Buxbüdel in unser Sortiment aufzunehmen“, berichten Heike Böttger und Christiane Niemann vom Stadtmarketing.

Das Servicecenter Kultur und Tourismus im Historischen Rathaus (Breite Straße 2) in Buxtehude hat von Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, und Samstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet.