Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Schon wieder überall Müll

Es wird einfach alles liegen gelassen: Leere Becher, ...
ab. Buxehude. Spaziergänger im ehemaligen Buxtehuder Bundeswehrwald werden dieser Tage am Estestrand ihren Augen nicht trauen: überall leere Becher, Flaschen und Verpackungen, kaputte Feuerzeuge, dazu zwei Grillstellen und ein altes Zelt. Wer hat so wenig Respekt vor der Natur und lässt immer seinen ganzen Müll dort liegen?

Gerade erst Anfang April hatten Jäger, Reiter, die Jugendfeuerwehr und Helfer aus der Nachbarschaft wieder reichlich Wildmüll eingesammelt, unterstützt vom Landkreis Stade, der für diese Aktion einen Müll-Container zur Verfügung gestellt hatte. Dabei sind zwischen zehn und zwölf Kubikmeter Müll zusammengekommen, sagt Mit-Waldeigentümer Christoph Augustin. "Man möchte auch nicht jeden gleich vertreiben, der dort ein Picknick macht", stellt er klar. Doch jeder, der den Wald nutze, wolle ihn schließlich unvermüllt vorfinden. "Da lässt sich nur an die Vernunft der Leute appellieren, auch bitte alles, was sie mitgebracht haben, wieder mit nach Hause zu nehmen", sagt er.

Zur Prävention soll das von den Jägern unterstützte Projekt "Lernort Natur" leisten: Grundschülern der Stieglitzschule wird einmal jährlich gezeigt, was es im Wald zu sehen gibt, worauf zu achten ist und wie man sich verhalten sollte. Augustin: "Schon junge Menschen lernen dadurch, die Natur wertzuschätzen und erlangen einen Blick für die Schönheit und Vielfältigkeit der Natur."