Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Spaß und Kultur im Austausch

Die Gruppe besuchte auch die Altstadt von Jerusalem (Foto: Stadtjugendring Buxtehude)

Stadtjugendring Buxtehude mit Deutschen und Israelis unterwegs

ab. Buxtehude. Mit einer Gruppe deutscher und israelischer Jugendlicher tourte der Stadtjugendring Buxtehude im Rahmen eines Jugendaustauschs jüngst je eine Woche lang durch beide Länder. Während der unterhaltsamen und lehrreichen Freizeitgestaltung lernten sich die Teilnehmer kennen und bauten so Vorurteile ab. Übernachtet wurde bei der Gastfamilie des jeweiligen Austauschpartners.

In Israel erkundete die Gruppe Tel Aviv und Jerusalem, badete im Toten Meer und besuchte die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. In Deutschland stand ein Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen auf dem Programm. Außerdem lernten die Jugendlichen die Elbphilharmonie kennen und vergnügten sich in einem Klettergarten.

Am Ende fiel der Abschied schwer, viele Freundschaften waren in der Zeit entstanden. Über soziale Medien wollen die Jugendlichen jetzt weiter in regem Kontakt bleiben.

• Seit drei Jahren organisiert der Stadtjugendring Buxtehude den Israel-Austausch nach Ramat haSharon, einer Vorstadt von Tel Aviv mit rund 48.000 Einwohnern. Partner ist eine ebenfalls gemeinnützige Organisation namens Migvanim. Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für den Austausch im kommenden Jahr.