Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Bibliothekspädagogin möchte Kinder fürs Lesen begeistern

Schlägt bei der Sprachförderung den richtigen Kurs ein und ist selbst ein großer Bilderbuch-Fan: Bibliothekspädagogin Andrea Höper

Andrea Höper (44): "Sprachförderung ist extrem wichtig"

ab. Buxtehude.„Ihr wichtigstes Arbeitsmittel ist die Handpuppe.“ Dieser Satz war einer der ersten, den Bibliothekspädagogin Andrea Höper hörte, als sie im Oktober 2015 ihren Job in der Buxtehuder Stadtbibliothek antrat. „Es stimmt tatsächlich, denn über diese Handpuppe, das ,Buxtehuder Kälbchen‘, erreiche ich die Kinder im Alter von einem Jahr bis zur zweiten Schulklasse“, sagt Höper. Die Pädagogin will die Sprachentwicklung von Kindern fördern, möchte sie fürs Lesen begeistern. Bei Eltern, die selbst nicht viel lesen, will sie die Hemmschwelle vor dem Bibliotheksbesuch abbauen.

Das Kälbchen begleitet die Sittensenerin (Kreis Rothenburg) u.a. bei Veranstaltungen wie dem Kälbchentreff in der Stadtbibliothek, an dem Kinder zwischen ein und drei Jahren teilnehmen. „Das Kälbchen ist für die Kleinen eine wichtige Figur“, sagt die Pädagogin. „Es ermöglicht mir einen anderen Zugang und nimmt schüchternen, ängstlichen Kinder häufig die Scheu.“

Wie notwendig es ist, die Kleinen schon im jüngsten Alter sprachlich zu fördern, erklärt Andrea Höper so: „Kinder prägen sich den Klang der Wörter ein, selbst wenn sie diese noch nicht verstehen. Dabei ist es wichtig, die Artikel zu nennen, die zu einem Gegenstand gehören, also ,der Ball‘ anstatt nur ,Ball‘ zu sagen.“
Deutliche Wortwiederholungen wirkten wie Trampelpfade im Gedächtnis des Kindes und prägten sich sehr gut ein. Denn dass das Textverständnis bei Kindern abnehme, sei, laut Höper, durch zahlreiche Studien belegt worden.

„Lesen können und den Text auch verstehen fällt Kindern zunehmend schwerer.“ Der Kälbchentreff sei daher ein sehr guter Einstieg in die Lese- und Sprachförderung. „Sie sollen sich hier wohl fühlen und die Bücherei sowie das Lesen positiv wahrnehmen“, sagt Höper.

• Mehr über den Kälbchentreff in der Stadtbibliothek Buxtehude (Fischerstraße 2) unter Tel. 04161 - 99906-0