Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Kita am Rotkäppchenweg erhält Auszeichnung für guten Sonnenschutz

Vorbildlich: Ein Sonnensegel schützt Krippenkinder, davor stehen Kita-Leiterin Sirke Reese-Krämer und Stephan Jahn von der IKK Classic (Foto: ab)
ab. Buxtehude. Der Kindergarten am Rotkäppchenweg in Buxtehude wurde beretis zum zweiten Mal mit dem Zertifikat für ausreichenden Sonnenschutz ausgezeichnet. Vergeben hat es Stephan Jahn, Mitarbeiter der IKK Classic, in Kooperation mit der Europäischen Hautkrebsstiftung (ESCF). Er überreichte Kita-Leiterin Sirke Reese-Krämer den sogenannten SunPass und gratulierte ihr zum vorbildlichen Engagement.
"Eine Kita soll eigenverantwortlich agieren und für ausreichend Sonnenschutz bei den Kindern sorgen", erläutert Jahn. Das bedeutet, das Thema Sonnenschutz muss schon bei den Kleinsten in den Alltag mit eingebaut werden. "Zuhause werden sie mit Sonnencreme versorgt, ein zweites Mal cremen wir die Kinder in der Kita ein", erklärt Reese-Krämer. Wer nach draußen geht, muss ein "Suncap" tragen, das im besten Fall immer mitgebracht wurde. "Wer es vergessen hat, bekommt eins von uns", sagt die Leiterin.

Um das Zertifikat zu erhalten, gibt es eine "Schulung" und Informationen für alle Eltern und die Erzieher der Einrichtung. Das Projekt wird bundesweit mit unterschiedlichen Partnern umgesetzt. Die Kita am Rotkäppchenweg ist der erste Buxtehuder Kindergarten mit dieser Auszeichnung. Zwei Mal pro Jahr kontrolliert Jahn die Kita, einmal angemeldet und einmal spontan.

Die Kita am Rotkäppchenweg hat das Zertifikat jetzt für zwei Jahre erhalten.
• Weitere Infos zu dem Projekt unter www.nds-krebsgesellschaft.de/sunpass.html