Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Reederei NSB hilft philippinischen Seeleuten

Viele der philippinischen Seeleute sind auf den Weltmeeren unterwegs und haben keinen Kontakt zu ihren Familien (Foto: NSB)

tk. Buxtehude. "Was unsere philippinischen Mitarbeiter durchmachen, kann sich niemand vorstellen", sagt Bettina Wiebe, Sprecherin der Buxtehuder Reederei NSB (Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft). 500 philippinische Seeleute der NSB kommen direkt aus dem Gebiet, das der Taifun Haiyan am schlimmsten verwüstet hat. 300 von ihnen sind zur Zeit irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs und versuchen verzweifelt zu erfahren, was aus Familie und Freunden geworden ist. "Wir tun alles, um unserem Personal zu helfen", sagt Bettina Wiebe.

Die NSB hat ein eigenes Büro in Manila, der Hauptstadt der Philippinen. Dort glühen die Telefonleitungen. Ein Team versucht herauszufinden, wie es Angehörigen geht und wo sie sind. "Ein schwieriges Unterfangen", sagt Bettina Wiebe, denn auch die Kommunikations-Infrastruktur ist größtenteils zerstört. Wenn die Ehefrau nicht erreichbar ist, versuchen es die Mitarbeiter vor Ort beim Onkel oder Cousin. Sie bekommen von den Betroffenen auf den Schiffen lange Listen mit Ansprechpartnern. Die NSB-Firmenzentrale in Buxtehude und das Büro in Manila stehen in ständigem Kontakt.
"Gott sei Dank gibt es noch keine Todesfälle in den Familie unserer Mitarbeiter zu beklagen", sagt NSB-Sprecherin Wiebe. Das kann sich aber jederzeit noch ändern. Wohl aber stehen viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Die Häuser zerstört, das Vieh verendet. Dieter Duschner, der in Manila die NSB-Niederlassung leitet: "Es wird noch lange dauern, bis das Ausmaß der Katastrophe einschätzbar ist."
Die NSB hat gemeinsam mit Partner sofort 110.000 US-Dollar zur Verfügung gestellt. "Wir wollen einen kleinen Teil dazu beitragen, um den Kollegen und ihren Familien zu helfen", sagt Bettina Weibe.
• Das NSB-Spendenkonto ist der Deutschen Seemannsmission e.V. angegliedert. Stichwort: NSB Taifun Haiyan, Konto-Nr: 33030, BLZ: 21060237 bei der EDG (Evangelsiche Darlehnsgenossenschaft Kiel).