Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Buxtesounds" ist neu: Die Stadtjugendpflege rockt

Gabriel Braun (li.) und Andreas Thomforde wollen die Musik-Aktivitäten der Stadtjugendpflege voranbringen
Neue Dachmarke für Musikveranstaltungen und Ideen für die Zukunft

tk. Buxtehude. Dass Stadjugendpfleger Gabriel Braun ein großer Musikfan ist und sein Kollege Andreas Thomforde früher in einigen Bands gespielt hat, ist durchaus hilfreich: Die Stadtjugendpflege fasst ihre Musikaktivitäten unter der neuen Dachmarke "Buxtesounds - Live für Buxtehude" zusammen und dehnt die Aktionen aus. Beim Stadtfest wird die Bühne auf dem Wehdenhof von den "Buxtesounds"-Machern und lokalen Bands sowie als Headliner von Marie Bothmer, ein aufgehender Stern am Deutschpop-Himmel, gerockt.

"My Six Stages, die Konzertreihe für Nachwuchsbands, war die Keimzelle", sagt Gabriel Braun. 18 Bands spielen an sechs Abenden in der "Arena" im Freizeithaus. Neu ist im vergangenen Jahr das "Dürfen Die Das-Festival" dazugekommen. "Unser Netzwerk von lokalen Bands und Musikern ist immer größer geworden und wächst noch weiter", sagen die beiden Sozialpädagogen mit Bock auf Rock. Weil sowohl Bands nach Auftrittsmöglichkeiten fragen als auch Veranstalter über die Stadtjugendpflege Gruppen suchen, sei der Schritt zur Dachmarke folgerichtig gewesen. Die Stadtjugendpflege ist besonders bei Nachwuchsbands sehr beliebt, "denn wir machen das mit Herz und Liebe", sagt Andreas Thomforde. Das fängt bei der Betreuung an und hört bei der (kleinen) Aufwandsentschädigung auf. "So müssen die wenigstens nicht draufzahlen", so Gabriel Braun.

Mit "Buxtesounds - Live für Buxtehude" wird es in den kommenden Jahren weitergehen. "Wir haben jede Menge Ideen", so der Stadtjugendpfleger. Langsam wachsen und nichts übers Knie brechen, sei dabei der Leitspruch. Mal ein Open-Air-Konzert für 1.500 Musikfans sei aber schon ein realistisches Ziel.

Und weil die Stadtjugendpflege kein kommerzieller Konzertveranstalter ist, könnten sich dabei ganz viele Jugendliche aktiv beteiligen. Das reicht vom Catering bis zum Entwerfen von Plakaten und dem Ticketverkauf.

• Beim Stadtfest werden am Samstag 9. Juni, "Difficult Subject", "The Hemorrhoids", "Defamed Hero" und Marie Bothmer spielen. Die Bühne wird von 15 bis 22 Uhr gerockt.