Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Buxtehuder Behindertenbeauftragte Wolfgang Holz ist gestorben

(Foto: Hansestadt Buxtehude)
tk. Buxtehude. Wolfgang Holz ist am 12. März im Alter von 66 Jahren gestorben. Seit 2012 war er ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Buxtehude. Doch auch vorher hatte sich Holst schon viele Jahre ehrenamtlich für die Interessen von Menschen mit Behinderung eingesetzt. Unter anderem im "Beirat für Menschen mit Behinderung im Landkreis Stade".

Besonders wenn es um die Barrierefreiheit in Buxtehude gab, hat sich Wolfgang Holz, der an Multipler Sklerose erkrankt war und selbst im Rollstuhl saß, immer wieder zu Wort gemeldet.

Erst im vergangenen Jahr hatte er den Verein "Gemeinsam Inklusiv aktiv" aus der Taufe gehoben, den er als Vorsitzender führte. "Wenn man offen und achtsam miteinander umgeht, können Barrieren, die wir im Kopf haben, schnell fallen", sagte Holz im September, als sich der Verein einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt hatte.