Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Buxtehuder Lebenshilfe-Geschäftsführer Klaus Puschmann geht

Klaus Puschmann verlässt die Lebenshilfe (Foto: Lebenshilfe)
tk. Buxtehude. Die Meldung vom Aufsichtsrat ist nüchtern: Klaus Puschmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Buxtehude, geht zum 31. Dezember. "Der Aufsichtsrat bedankt sich für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen zweieinhalb Jahren", schreiben die Aufsichtsratsvorsitzende Iris Wolf und ihr Stellvertreter Andreas Radtke.
Weil Klaus Puschmann den Spitzenjob noch nicht vor allzu langer Zeit angetreten hat, hat das WOCHENBLATT bei ihm für die Gründe seiens Weggangs nachgefragt: "Buxtehude ist eine tolle Stadt und ich fühle mich bei der Lebenshilfe hier sehr wohl", versichert Puschmann.

Er gehe nicht, weil es irgendeine Art von Querelen gegeben habe. "Ich habe eine berufliche Chance bekommen, die es vermutlich nur einmal im Leben gibt", sagt er. Er wird als Vorstandsvorsitzender eine große Sozialeinrichtung in Nordrhein-Westfalen mit weit über 1.000 Mitarbeitern leiten.

"Der Lebenshilfe Buxtehude geht es gut", sagt Puschmann. Er könne mit gutem Gewissen gehen. Der Aufsichtsrat sucht gegenwärtig einen Nachfolger.