Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der dritte Königstitel: Ein Routinier regiert die Schützen in Altkloster

Partystimmung pur: Das Schützenfest steuerte am Montagabend mit der Proklamation auf den ultimativen Höhepunkt zu (Foto: tk)
Bernd Bockelmann wurde zum dritten Mal Schützenkönig in Altkloster

tk. Altkloster. Sensation beim Schützenverein Altkloster: Bernd Bockelmann ist neuer König und diesen Titel hat er bereits zum dritten Mal errungen. "Das gab es in der Vereinsgeschichte noch nie", sagte Präsident Uwe Gährs.
Bockelmann (68) dürfte der König mit der größten Routine in diesem Amt sein. Der selbstständige Elektroinstallateur, der inzwischen Pensionär ist, wird sein Schützenvolk zusammen mit seiner Frau Marianne regieren. Zu seinen Adjutanten ernannte er Hein Höft, Peter Sumfleth und Helmut Klehn.
Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt hatte es im Festzelt auf dem Schafmarktplatz spannend gemacht. Alle drei Aspiranten auf den begehrten Titel rief sie auf die Bühne. Mit den Worten, "es kann nur einer werden" proklamierte sie schließlich Bernd Bockelmann.
An Bewerbern für den Titel des Schützenkönigs von Altkloster mangelete es auch in diesem Jahr nicht. 44 Schützen traten an. die "20" traf Bockelmann als Einziger.
Den Titel des Vogelkönigs errang Jörg Milbrodt, Zweiter Ritter wurde Jens Wolf und Erster Ritter Mark Ebeling.