Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Diese Flamme brennt für den Frieden

Ab dem 3. Advent verteilen Pfadfinder das Friedenslicht (Foto: C. Schaubelt)

Pfadfinder verbreiten Licht aus Bethlehem in ganz Europa - Stämme aus dem Kreis Stade machen mit.

"Mit Frieden gewinnen alle!" - Das ist das Motto der diesjährigen Friedenslicht-Aktion der Pfadfinder. Auch aus Deutschland beteiligen sich viele Gruppen an der Verbreitung des Friedenslichtes, das in der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet wird und dann per Flugzeug nach Wien gelangt. In diesen Tagen sind Delegationen der Pfadfinder mit Öllampen und Laternen im Gepäck in die Donaustadt unterwegs, um dort das Licht entgegen zu nehmen. Ab dem kommenden Sonntag, 3. Advent, wird die Flamme in Lichterstafetten in ganz Europa verbreitet.
Im Landkreis Stade machen der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) sowie der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) mit:
• Der VCP-Stamm "Kleiner Prinz" in Apensen gestaltet am Sonntag, 16. Dezember, um 18 Uhr einen "Friedenslicht-Gottesdienst" in der evangelischen Kirche von Apensen.
• Die Gruppe des VCP aus Hammah organisiert am Sonntag, 16. Dezember, um 10 Uhr, in der Himmelpfortener St.Marien - Kirche einen Gottesdienst zum Thema Frieden.
• Die Mitglieder des BdP-Stammes "Hasko" aus Stade werden die Flamme aus Bethlehem bei den Abendgottesdiensten am 24. Dezember in St. Wilhadi und in der Markuskirche verteilen.
• Der Fredenbecker BdP-Stamm "Likedeeler" hält in der Nacht auf Heiligabend eine "Lichtwache" ab. Am 24. Dezember können die Fredenbecker zwischen 10 Uhr und 13.30 Uhr im Pfadfinderheim, Hauptstraße 27a, vorbeikommen, um das Licht entgegen zu nehmen.
• Der BdP-Stamm "Horse" aus Harsefeld verteilt das Friedenslicht an den folgenden zwei Tagen im Heim in der Schulstraße 12: Am Sonntag, 23. Dezember, von 15 bis 18 Uhr sowie am Montag, 24. Dezember, von 10 bis 15 Uhr. Außerdem wird die Flamme Heiligabend nach dem 16.30 Uhr-Gottesdienst in der evangelischen Kirche weitergegeben.