Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Durch einen Brand alles verloren: Eine Mutter bittet um Hilfe

Nicole Wunderlich mit ihrem Kater Ares, der aus den Flammen gerettet wurde (Foto: privat)

tk. Heinbockel. Nicole Wunderlich steht vor dem Nichts. Ihre Wohnung in Heinbockel ist in der vergangenen Woche ausgebrannt. Am Freitag hat sie ihr Not-Domizil in einer Ferienwohnung verloren. Was die ohnehin schlimme Situation für sie zur Katastrophe macht: Ihr Sohn (7) hat ADHS und autistische Züge. "Der Junge braucht Ruhe und geregelte Strukturen im Alltag. Er leidet unter der Not und dem Chaos. Mit der Bitte um eine Wohnung wendet sich die Frau ans WOCHENBLATT.



Am Donnerstagmorgen in der vergangenen Woche ist die Wohnung der alleinerziehende Mutter ausgebrannt. In der Polizeimeldung war das eine kleine Notiz, im Leben von Mutter und Kind ein Erlebnis, das ihnen den Boden unter den Füßen weggezogen hat. "Ich bekam einen Anruf: Bei Dir brennt es", erinnert sich Nicole Wunderlich sich an den Schockmoment. Ihr Sohn war in der Schule, doch zwei Katzen und der Familienhund waren noch im Haus. Ein Kater wird von der Feuerwehr in letzter Sekunde gerettet. Rettungssanitäter beatmen das halb tote Tier, das anschließend in eine Stader Tierarztpraxis kommt und noch immer ums Überleben kämpft.

Ihr Hab und Gut hat die kleine Familie verloren. "Auch das, was nicht verbrannt ist, ist total verraucht." Ihr Sohn darf nicht sehen, wie seine geliebten Plüschtiere in den Müll wandern.

Die Gemeinde Oldendorf habe Nicole Wunderlich vorübergehend ein Zimmer in einer Unterkunft für Flüchtlinge angeboten. "Das geht mit meinem Sohn nicht. Der muss ganz dringend runterkommen und braucht dafür viel Ruhe", sagt die Mutter. Sie betont, dass sie mit Flüchtlingen keine Probleme habe. Aber in ein
Haus, in dem überwiegend alleinstehende Männer leben, käme nicht in Frage.
Nicole Wunderlich wünscht sich eine kleine und günstige Wohnung in Oldendorf oder Himmelpforten, denn ihr Sohn sei in seiner Schule gut aufgehoben und solle nicht wechseln. "Mit seinen individuellen Schwierigkeiten wird er dort hervorragend betreut."

• Wer Nicole Wunderlich helfen will, kann sie unter Tel. 0170 - 7060071 erreichen