Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Bastler aus Buxtehude hat Durchhaltevermögen

Günter Klindworth ist stolz: In zehn Jahren hat er das voll funktionstüchtige Windmühlen-Modell gebaut

tk. Buxtehude. Wie viele Arbeitsstunden Günter Klindworth (77) in dieses mannshohe Schmuckstück gesteckt hat, kann er nicht einmal grob schätzen. Bis ins kleinste Detail sind alle Teile des Modells der Holländer-Windmühle handgefertigt. Allein 1.500 Schindeln hat der Pensionär aus Buxtehude geschnitzt. Zehn Jahre lang hat er jeden Winter an diesem außergewöhnlichen Stück gearbeitet.

"Mit solchen Projekten kenne ich mich aus", sagt Klindworth. Allerdings im "Echtformat": 20 Jahre hat der Maurermeister auf dem Bau gearbeitet und 30 Jahre im Bauamt in Hamburg. Seine Erfahrungen haben ihm geholfen, dass Mammut-Vorhaben umzusetzen.
Grundlage für die Mühle war ein Bausatz. Jedes einzelne Teil davon hat Günter Klindworth für seine XXL-Mühle neu berechnet. "Ich habe alles mit drei multipliziert", sagt er. Und dann ging die Arbeit in seiner Werkstatt los. Unterbrochen wurde der Bastler mit dem großen Durchhaltevermögen immer mal wieder von anderen Projekten: Klindworth fertigt auch Vogelhäuser, Insektenhotels oder hölzerne Wetterhähne an.
Nach einem Jahrzehnt Arbeit präsentiert er stolz das gute Stück: "Ich habe mich riesig gefreut, dass alles funktioniert. Die Haube ist um 360 Grad drehbar und die Mühlräder sowie gesamte die Antriebsmechanik lässt sich in Betrieb setzen. Allerdings nicht mit der Kraft des Windes, sondern mit einem alten Scheibenwischermotor, den Günter Klindworth im Kellergeschoss des Modells zum Mühlenantrieb umfunktioniert hat.
Der Modellbauer ist ein perfekter Tüftler und denkt an alles: So kann die gut 1,60 Meter hohe Windmühle in drei Teile zerlegt werden. "Sonst würde die durch keine Tür mehr passen", sagt Günter Klindworth.
Weil der Platz in seiner Werkstatt begrenzt ist und neue Aufgaben auf ihn warten, möchte er dieses Schmuckstück eventuell abgeben. Über einen Preis hat sich Günter Klindworth allerdings noch keine Gedanken gemacht. Für den dauerhaften Aufenthalt im Freien ist die Modell-Mühle übrigens nicht geeignet. Das Holz würde sich verziehen.
• Kontakt: Tel 04161 - 3941.