Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Elbe-Radwanderbus ist ein Mehrwert"

Der Elbe-Radwanderbus geht in die Winterpause und startet wieder im April 2018 (Foto: Martin Elsen)
Bilanz der Saison 2017: 4.593 Fahrgäste von April bis Oktober

tk. Landkreis. Der Tourismusverband Landkreis Stade zieht für die abgelaufene Saison ein positives Fazit für den Elbe-Radwanderbus. Von Mitte April bis zum 3. Oktober wurden 4.593 Menschen mit und ohne Fahrrad von der Stader Geest über das Alte Land bis in Land Kehdingen gefahren. Die Zahl der Fahrgäste ist im Vergleich zum Vorjahr leicht um 2,36 Prozent gestiegen.
An den 56 Tagen, an denen der Elbe-Radwanderbus im Einsatz waren, hat er im Durchschnitt täglich 82 Gäste befördert. Die Tageszahlen variieren dabei sehr stark. So nutzen an einem sonnigen 1. Oktober insgesamt 158 Gäste das Angebot, am Tag zuvor waren es nur 69.
Der Mai, der Monat der Obstblüte, ist traditionell der Zeitraum mit den stärksten Zahlen. Rund 1.000 Menschen haben im Wonnemonat das Angebot genutzt. Nachfragen unter den Passagieren haben ergeben, dass häufig für eine Strecke der Bus und für die andere das Rad benutzt wird.
Die beliebteste Haltestelle war 2017 der Stader Bahnhof, gefolgt vom Lüheanleger. Das zeige, dass die Vernetzung mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr wichtig sei.
"Der Elbe-Radwanderbus ist ein wichtiger Imageträger für die Region und ein echter Mehrwert für Besucher und Einheimische", zieht Bianka Zydek, Geschäftsführerin des Tourismuverbands Landkreis Stade, Bilanz.