Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erleuchtung für Borsteler Kirchgänger

Kirchenvorstandsmitglied Undine Rehder (li.) und Pastorin Anika Röling freuen sich, dass das Gesangbuch jetzt gut zu lesen ist. Schummrig war gestern (Foto: bc)
bc. Jork. Kirchgänger in Jork-Borstel erlangen ab sofort Erleuchtung. Nicht mehr nur religiöse, sondern auch optische. Am vergangenen Freitag feierten zahlreiche Besucher in einer Andacht in der St. Nikolai-Kirche das neue Lichtdesign, zu dessen Umsetzung zahlreiche der rund 1.600 Gemeindemitglieder in den letzten vier Jahren beigetragen haben. „Das jetzige Beleuchtungskonzept unterstützt die natürlichen Lichtverhältnisse der Kirche“, sagt Pastorin Anika Röling. Schummrig war gestern.
Dank Dutzender, kaum sichtbarer neuer LED-Strahler sind Sitzbänke, der barocke Kanzelaltar, das Deckengewölbe, die Orgel sowie verschiedene Kunstgegenstände wie die Madonna und die Prophetenbilder in dem kulturhistorischen Borsteler Kleinod besser ausgeleuchtet. Die Leuchten können separat voneinander gesteuert werden, die komplette Kabelage ist neu.
Positiver Nebeneffekt: Die Gemeinde spart Energie und bares Geld. Früher lag die Stromaufnahme der alten Glühlampen bei mehr als 1.000 Watt, heute sind es insgesamt nur 350 Watt, berichtet Gemeindemitglied Olaf von Magnus, der den technischen Part begleitete. Zudem beriet die Firma „Lucente Lichtplanung“ aus Sittensen die Kirche bei der Umsetzung.
Insgesamt 31.000 Euro kostet die neue Beleuchtung. Der überwiegende Teil wurde mit Spenden finanziert, die in den vergangenen Jahren bei diversen Veranstaltungen eingeworben wurden. Dank der guten Kontakte von Kirchenvorstandsmitglied Undine Rehder zu NDR-Kulturredakteur Daniel Kaiser konnten viele Hochkaräter gewonnen werden. Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis las aus ihrem Buch, auch die Autoren Dörte Hansen, Meike Winnemuth und Gerd Spiekermann sowie Talkshow-Moderator Hubertus Meyer-Burkhardt waren zu Gast. TV-Star Elton, der aus Borstel stammt, spielte bei einem Konzert Schlagzeug, Die namhaft besetzten Kulturevents sollen fortgesetzt werden. Die Strom fressende Flutlicht-Anlage im Garten, die die Kirche anstrahlt, soll ebenfalls noch erneuert werden.