Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fast 70 "Geburtstagsständchen"

Mächtig ins Zeug legte sich der gemischte Chor "Camerata Rossinyol" aus Ahlerstedt: Für ihren Auftritt beim Kreis-Chorfest in der Buxtehuder Halepaghen-Schule zogen sich die Sängerinnen und Sänger originelle Klamotten an. "Ländliche Chorprobe" lautete der Titel des gekonnt vorgetragenen Stückes. Für die Zuschauer war es nicht nur ein Genuss für die Ohren, sondern auch ein ganz besonderer Augenschmaus.
jd. Buxtehude. Kreis-Chorverband richtete zum Jubiläum der "Taktstöcke" Treffen in Buxtehude aus. Freunde der Chormusik kamen am Sonntag voll auf ihre Kosten: Rund 600 Sänger aus 20 Chören traten anlässlich des Kreis-Chorfestes auf der Bühne der Buxtehuder Halepaghen-Schule auf und präsentierten einem begeisterten Publikum knapp 70 Lieder. Mal getragen besinnlich, mal schwungvoll mitreißend, aber immer stimmgewaltig und klanglich zumeist überzeugend trugen die aus dem gesamten Landkreis zusammengekommenen Sangesgruppen ihre Stücke vor. Das Repertoire reichte von plattdeutschem Liedgut über internationale Folklore und Pop-Musik bis zu Schlager-Evergreens wie "Tulpen aus Amsterdam". Auch der Sanges-Nachwuchs mischte mit: Vier Kinderchöre waren auf dem Fest der schönen Stimmen vertreten.

Die jüngsten Sänger eröffneten den Liederreigen mit einem musikalischen Statement: "Singen ist 'ne coole Sache", trällerte der Kinderchor "Allegro" aus Ahlerstedt. Damit sprachen bzw. "sangen" die Chor-Knirpse wohl allen Anwesenden aus der Seele. "Wir haben Freude beim gemeinsamen Singen und wir wollen anderen damit Freude bereiten", brachte es der Kreischorverbands-Vorsitzende Hans-Hermann Raap auf den Punkt. Sein Verband richtet das Stelldichein der hiesigen Chöre alle zwei Jahre aus. Diesmal wurde Buxtehude als Austragungsort des Sanges-Spektakels ausgewählt - quasi als Geburtstagsgeschenk für die örtliche Chorgemeinschaft "Der Taktstock". Die begeht ihr zehnjähriges Bestehen.